Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten - es gibt zu viele gute Gründe DAFÜR.

 

  • Der für mich wichtigste: Es ist einfach schön, für Tragenden UND Tragling (kuschelig, bequem, geborgen, entspannend)
  • es ist natürlich - das Neugeborene ist ein Tragling und ab dem 1. Lebenstag perfekt darauf ausgerichtet
  • es ist praktisch im Alltag - man hat die Hände frei und ist mobil und flexibel (kochen, einkaufen, Hausarbeit, Betreuung von Geschwisterkindern etc)
  • man kommt an Orte, die mit dem Kinderwagen unzugänglich sind
  • es befriedigt das Bedürfnis des Kindes nach Nähe und Geborgenheit - getragene Kinder schreien weniger
  • es hilft Atmung, Temperatur und Herzschlag von Frühgeborenen zu regulieren (Co-Regulation), was sich positiv auf deren Entwicklung auswirkt
  • es lindert die sog. "Drei-Monats-Koliken"
  • es hilft dem Neugeborenen, in der Welt "anzukommen" - Tragen empfindet die Bedingungen im Mutterleib nach
  • es erleichtert die Kommunikation zwischen Tragendem und Baby
  • es unterstützt die Entstehung einer sicheren Bindung und des Urvertrauens (sog. Bonding)
  • es fördert die Milchbildung durch Prolaktinausschüttung und sichert so das Stillen
  • Es kann Wochenbettdepressionen verhindern
  • es unterstützt die physiologische Hüftreifung und kann Hüftdysplasien vorbeugen
  • es kann die Entwicklung eines lagerungsbedingten Platt- oder Schiefschädels beim Baby verhindern oder deren Behandlung unterstützen
  • es fördert die motorische und psychische Entwicklung des Kindes
  • Es schont den Rücken und Beckenboden des Tragenden und bewirkt sogar einen Trainingseffekt
  • im Winter wärme ich mein Baby, im Sommer kühle ich es - einfachste Temperaturregulierung
  • mein Baby kann mich mit allen Sinnen spüren
  • auch wenn es nur ein kleiner Grund ist: es ist schick! (es gibt soooo schöne Tücher und Tragehilfen <3)
  • Sport mit Tragetuch/Tragehilfe ist möglich und macht Spaß - Stichwort Kangatraining

Und das sind noch längst nicht alle Gründe. Wenn euch genannte Gründe näher interessieren, können wir diese gern bei einer Beratung aufgreifen.